Arbeitskreise des Museumsvereins

Arbeitskreis Denkmalpflege

Die Arbeitsgruppe Denkmalpfleger im Erfatalmuseum Hardheim begrüßt sie herzlichst.

Der Leiter dieser Gruppe ist Helmut Berberich, Vertreter Franz Nachtnebel.

Besuchen Sie unsere Extraseite, siehe unten.

So können Sie mich erreichen:
Handy: +491701873353
Gmail: berberichhelmut@gmail.com
Mail: helmut-berberich@t-online.de

Zur Informationsseite der Arbeitsgruppe >>

Arbeitskreis Sternwarte

Derzeit sind im Astronomie-Kreis 14 Personen aktiv. Arbeitskreisleiter ist Christian Greß. Seit dem letzten Jahr haben gibt es erfreulicherweise einen  Zuwachs von fünf  Mitgliedern, die teils neu hinzukamen und teils reaktiviert wurden. Nachdem der frühere Arbeitskreisleiter Hans-Jürgen Wulfrath im Jahr 2017 reaktiviert worden war, konnten beim 25jährigen Jubiläum, dem Tag der offenen Tür am 12. Mai, die Hobby-Astronomen Willy Hummel (ältestes Mitglied und Gründungsmitglied), sowie  Andreas Weniger, der bereits im Alter von 10 Jahren zu den Gründern gehörte, reaktiviert werden.

Öffnungstermine der Sternwarte
Nach fast einjähriger Corona-Pause sind nun bald wieder öffentliche Himmelsbeobachtungen bei der Walter-Hohmann-Sternwarte in Aussicht.
Geplant ist, dass die Walter-Hohmann-Sternwarte im Rahmen des Hardheimer Ferienprogrammes
am Freitag, 13. August und am Dienstag, 31. Ausgust, jeweils ab 19.30 Uhr, für interessierte Besucher geöffnet wird.
Geltende Corona-Bestimmungen sind dabei einzuhalten.

Sonstiges:
Beim Betreten des Gebäudes der Sternwarte besteht Masken-Pflicht. Der Einlass ins Gebäude erfolgt in Kleingruppen, jeweils bis zu 5 Personen, um die Abstände zu gewährleisten. Die üblichen Abstandsregeln sind auch auf dem Gelände um die Sternwarte einzuhalten. Sofern diese nicht unterschritten werden, besteht auf dem Gelände um die Sternwarte keine Masken-Pflicht.

Allgemeines:
Die Walter-Hohmann-Sternwarte ist nach dem Weltraumpionier Walter Hohmann benannt, der am 18. März 1880 in Hardheim geboren wurde.

Hinweise zu den Führungen:
Die Führungen behandeln in loser Reihenfolge die Erscheinungen am Himmel, auf besondere Ereignisse wird ebenso eingegangen wie auf evtl. Wünsche der Besucher.
Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Anfahrt:
Die Sternwarte befindet sich ca. 3 km von Hardheim entfernt, auf dem Scherenberg, einer Anhöhe südöstlich von Hardheim und ist ausgeschildert.

Mit dem PKW befährt man die Ortsverbindungsstraße in Richtung Pülfringen, ca. 500 m nach dem Materialdepot der Bundeswehr biegt man nach rechts in Richtung Bretzingen ab. Nach ca. 300 m kommt man zum ehemaligen Hochbehälter, wo man auch parken kann. Unmittelbar dahinter, befindet sich die Sternwarte.

Arbeitskreis Marstall

Wie Hans Sieber, der Leiter des AK Marstall, feststellte, muss man noch mit viel Zeitaufwand die in den vergangenen Jahren versäumte Archivierung und Inventarisierung von Exponaten nachholen.

-> Zur Beitrittserklärung